Ars mathetica – Die Kunst des Lernens
So lernt der Mensch: Organisch, mathetisch, gut.


Die Megatrends Digitalisierung und Individualisierung revolutionieren nahezu alle Bereiche des Lebens. Und unser Gehirn passt sich dieser digitalen Umwelt dank seiner Neuroplastizität an. Grund genug auch das Lernen und Arbeiten aus der Perspektive des Gehirns, des Lernenden zu betrachten. Mathetisch – wie es Johann Amos Comenius im 17. Jahrhundert einst nannte (Comenius, 1680):
Didaktik als die Kunst der Lehrens – im Jahre 1657 wurde die ‚didactica magna‘ ebenfalls von Comenius veröffentlicht –, Mathetik als die Kunst des Lernens und Beide als die Brennpunkte einer Ellipse.

Konkret stellt sich heutzutage mehr denn je die Frage: Wie lernt der Lernende, so dass er reflektiertes Wissen aufbauen und Kompetenzen entwickeln kann? Und wie können Eltern, Lehrer und Führungskräfte den Lernenden hierbei unterstützen?

Folgende Angebote umfassen:
• die Schwerpunkte Gehirn und Lernen, Talent und Kompetenz
• die Perspektiven: Individuell, kollektiv und organisational.


Digitale
FührungM.A. Ciesielski
Dr. Thomas Schutz

  • Wie die neuen Technologien unsere Zusammenarbeit wertvoller machen
  • Springer Gabler
  • 1. Aufl. 2016, XIII, 183 S.
  • Druckausgabe + ebook
  • weitere Infos und Bestellung

smartphone
geht vor Dr. Andreas Belwe
Dr. Thomas Schutz

  • Wie Schule und Hochschule mit dem Aufmerksamkeitskiller umgehen können.
  • hep, der bildungsverlag
  • 1. Auflage 2014
  • Softcover
  • weitere Infos und Bestellung

Gaming für Studium und BerufMartin Lorber
Dr. Thomas Schutz

Kompetenzreflexion und neue Lernzugänge.
Dr. Thomas Schutz, 2016
In: Kreulich, K. & Lödermann

  • Kreulich, K. & Lödermann, A.-M. (Hg.): Motivation und Erfolg im Studium sichern – Bessere Studienbedingungen gestalten.
  • Bielefeld: wbv. S. 27-38.
  • W. Bertelsmann Verlag
  • weitere Infos und Bestellung

Digitalisierung // Strategische Entwicklung einer kompetenzorientierten Lehre für die digitale Gesellschaft und Arbeitswelt

  • Die Position der UAS7-Hochschulen für angewandte Wissenschaften,
    Thomas Schutz
  • Herausgeber: UAS7 e.V.
  • Stand: Januar 2016
  • weitere Infos und Bestellung

Die Allmacht digitaler AblenkungDr. Thomas Schutz
Alexander Kellerer
Thomas Kellerer

  • Ein Konzentrationstraining für MINT-Fächer
  • Books on Demand GmbH
  • 2016
  • Softcover
  • weitere Infos und Bestellung
  • " target="_blank">weitere Infos und Bestellung

Lern Dich glücklich!Dr. Thomas Schutz

  • Lernen mit Lernfreude ein Leben lang
  • Books on Demand GmbH
  • 2016
  • Softcover
  • weitere Infos und Bestellung
  • " target="_blank">weitere Infos und Bestellung

Die Kunst, Talente talentgerecht zu entwickelnLeon Jacob
Dr. Thomas Schutz

  • Talentmanagement 2.0 als organisch-mathetisches Talententfaltungsmanagement
  • Books on Demand GmbH
  • 1. Auflage, August 2011
  • weitere Infos und Bestellung

Wie führe ich die
UnführbarenDr. Thomas Schutz

Beratung


Die Beratungsangebote von Herrn Dr. rer.nat. Thomas Schutz haben die Schwerpunkte Gehirn und Lernen, Talent und Kompetenz sowohl auf individueller als auch auf kollektiver und organisationaler Ebene. Beispielsweise werden für Einzelpersonen Talente und Kompetenzen mit wissenschaftlichen Instrumenten (beispielsweise KODE nach Prof. Dr. John Erpenbeck & Prof. Dr. Volker Heyse) diagnostiziert und Möglichkeiten der weiteren Kompetenzentwicklung für Schule, Studium und Beruf abgeleitet.


Talentmanagement 4.0


als Talententfaltungsmanagement: organisch, mathetisch, gut!


Lernmanagement


Beratung und Training zur effektiveren und effizienteren Gestaltung von Lern- & Arbeitsprozessen in Teams und Unternehmen. Im Fokus stehen hierbei die Entwicklung, Umsetzung und Bewertung von Konzepten und Strategien zur Ausbildung bildungsrelevanter Persönlichkeitsmerkmale und wirtschaftsrelevanter Kompetenzportfolios.


Changemanagement


Veränderungsprozesse in ihren defensiven Routinen neurobiologisch verstehen und organisational gewinnbringend gestalten.

Konkret:

  • Wie gestalte ich als Unternehmen ein Führungskräfteprogramm „Digitale Führungskompetenz“?
  • Wie gestalte ich als Unternehmen heute in der digitalen Ära ein Talententwicklungsprogramm vom Talent-Recruiting bis hin zur Kompetenzentwicklung, so dass die Talente im Unternehmen bleiben und ihr volles Potential im wechselseitigen Nutzen entfalten?
  • Wie hat sich durch die Digitalisierung das Lernverhalten von Schülern und Studierenden, Auszubildenden und Mitarbeiten geändert? Und wie reagiere ich darauf als Schule oder Hochschule, Verband oder Unternehmen?

Vorträge:


Das Vortragsangebot (keynotes) von Herrn Dr. rer.nat. Thomas Schutz umfasst die Megatrends wie Digitalisierung und Individualisierung sowie aktuelle Entwicklung zu den Themenschwerpunkten Gehirn und Lernen, Talent und Kompetenz sowohl auf individueller als auch auf kollektiver und organisationaler Ebene.


Konkret (Auszug):

  • Wie hat sich durch die Digitalisierung und Individualisierung das Lernverhalten von Schülern und Studierenden, Auszubildenden und Mitarbeiten geändert? Und wie reagiere ich darauf als Schule oder Hochschule, Verband oder Unternehmen?
  • „Die digital geprägten Generation Y & Z: Wie führe ich die Unführbaren?“
    (Changetagung „Führen in ungewissen Zeiten“, Basel 2016)
  • „Wie verändert die Digitalisierung das Lernverhalten“
    (Workshop Studiendekane, Kloster Irsee 2015)
  • „Generation Smartphone: Lernen heutige Studierende anders?“
    (Hochschule Landshut, 2015)
  • „Wie digitale Medien unser Denken und Lernen verändern“
    (VDPBundeskongress, Magdeburg 2015)
  • „Generationenkonflikt bei der xxx Polizei? – Herausforderungen durch die Generationen Y und Z“ (Tagung der Dienststellenleiter, 2015)
  • „Lernen im digitalen Zeitalter – Traditionell Lehrende unterrichten digital Lernende“
    (Beltz-Forum, Wolfsburg 2015)
  • „Was ist gute Lehre?“ (Hochschule München 2015)

Seminare


Das Seminar-/Workshopangebot von Herrn Dr. rer.nat. Thomas Schutz umfasst die Megatrends wie Digitalisierung und Individualisierung sowie aktuelle Entwicklung zu den Themenschwerpunkten Gehirn und Lernen, Talent und Kompetenz sowohl auf individueller als auch auf kollektiver und organisationaler Ebene. Seminare/Workshops können zeitlich (bspw. Halb-, Ein- oder Zweitagesseminar, Wochen- & Wochenendseminar) und bzgl. der Vorerfahrungen individuell angepasst werden.

Konkret (Auszug):

  • „Wie digitale Medien unser Denken und Lernen verändern“
    (Akademie des Verbandes Deutscher Privatschulverbände, 2016; IMC FH Krems an der Donau, 2016; Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung Schleswig-Holstein, Fachbereich Allgemeine Verwaltung, 2015) (Inhalte ansehen >>)
  • „Digitale Führung“
    (Akademie des Verbandes Deutscher Privatschulverbände, 2016)
  • „GenY/Z und Personal“, speziell: „Digitale Führung“
    (Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung Schleswig-Holstein, Fachbereich Allgemeine Verwaltung, 2016)
  • „Lernen heutige Studierende anders? Eine Veranstaltung für Lehrende in MINTFächer“
    (DiZ - Zentrum für Hochschuldidaktik Bayern, ab 2014 fortlaufend)
  • „Neurobiologie des Lernens“ (Karlsruhe, 2016)
  • „Lernen heutige Studierende der Gen Y & Gen Z anders?“
    (OTH Amberg-Weiden, 2015; Universität Heidelberg, 2015; Universität Kiel, 2014; Hochschule Koblenz, 2015; TH Nürnberg, 2015; HAW Rosenheim, 2015)

Strategien & Programme:


Für und mit dem Kunden werden individuelle Strategien und Programme entwickelt und implementiert:

  • Talententfaltungsarchitekturen
  • Talentrecruitingstrategien
  • Führungskräfteprogramme zur „Talent- & Kompetenzentwicklung“
    bspw. zur „Digitalen Führung“ und Medienkompetenz
  • „train-the-trainer“-Programme
  • Studiengänge und -module an Hochschulen, Universitäten und Bildungsanbietern.

Aufgrund der strategischen Bedeutung der Programme können hier keine Firmenbeispiele publiziert werden (Geheimhaltungklauseln). Auf Anfrage kann ich gerne die entsprechenden Firmen anfragen, ob von der Geheimhaltung im speziellen Fall abgesehen werden kann. In den jeweiligen Büchern sind mehrere Praxisbeispiele enthalten.



zurück zum
Seitenanfang

Kontakt!


Weitere Informationen über aktuelle Projekte
oder direkter Kontakt erwünscht?


Digitale Führung

Wie die neuen Technologien
unsere Zusammenarbeit wertvoller machen